cc2.tv
 
  Forenübersicht
  Anmelden
  Registrierung
  Mitgliederliste
  Teammitglieder
  Hilfe
  Suche
  FAQ
  Forenregeln
  Wie poste ich richtig?
  Impressum

cc2.tv-Fan-Club » CC2tv +CC2audio » Kommentare zu den Sendungsinhalten » Audio-Folge 582 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen   Audio-Folge 582
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 1.979
Wohnort: NRW

Joachim ist offline
Audio-Folge 582 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Alaaf und Helau in die Runde am Rosenmontag, obwohl, OWL ist eigentlich eine ziemlich humorlose Zone in denen es angeblich Städte wie Bielefeld gibt.großes Grinsen

Die merkwürdige Regierungsbildung

Stimmt, merkwürdiger kanns kaum mehr sein und durchsichtiger wohl auch nicht mehr. Müssig zu erwähnen, das die Veranstaltung langsam immer groteskere Züge annimmt und kaum gegeignet ist, verlorenes Vertrauen in die Politik allgemein zurückzugewinnen. Selbst wenn man Zugute hält, das hier ernsthaft um Kompromise und Lösungen gerungen wurde, so verbleibt doch ein äusserst schaler Beigeschmack und die nüchterne Erkenntnis, das sich letztlich alles nur um den Machterhalt bestimmter Gruppen dreht.

KI -was ist das eigentlich?

Schöner und erkenntnisreicher Vortrag, Maschinen sind mit menschlicher Intelligenz nicht vergleichbar und die verwendeten Algorythmen sind noch meilenweit entfernt von wirklich "intelligenter" Handlungsweise, das, was wir als Menschen darunter verstehen, wobei Intelligenz als Solches auch meiner Meinung nach schwer zu fassen und einzuordnen geschweige denn an einem IQ Faktor festzumachen ist, den irgendjemand mal aufgestellt hat.

Macht uns die Automatisierung arbeitslos?

Wird die vielfach beschworene umfassende Digitalisierung, Vernetzung und Automation von Produktions-und anderen Prozessen wirklich nach Plan vorangetrieben, werden ohne Frage viele Arbeitssplätze in allen möglichen Branchen in den nächsten Jahren und Jahrzehnten wegfallen. Betrachtet man allerdings so manche Projekte in der jüngeren Vergangenheit, z. B. den äusserst schleppenden Breitbandnetzausbau oder die Elektromobilität, so kann man sich zwar nicht unbedingt völlig beruhigt zurücklehnen, dennoch besteht Hoffnung, das der umfassende Wandel nicht so schnell kommen wird, wie immer gentesmühlenhaft propagiert wird. Ich wage die kühne These das sie auch das versemmeln werden, ganz einfach weil nach heutiger Lage ein Grossteil der Betriebe die Anforderungen weder technisch noch finanziell stemmen könnte und das Ganze schon an der mangelnden Verfügbarkeit "schneller" Netze scheitern würde. - Gott sei Dank könnte man sagen, oder vielleicht Dankschreiben an die Telekomiker und andere, denn weder hätte man eine Lösung für die daraus entstehenden immensen sozialen Probleme, wenn man alles noch schneller und effektiver machen würde, noch ist erkennbar, das eine Lösung von Politik und Wirtschaft außer den üblichen Sprechblasen überhaupt angestrebt wird. - Den letzten beissen eh die Hunde und genau das würde vermutlich dabei rauskommen.

Angstmacherei Im ZDF mit Alexa

Sicher war die Reportage in manchen Teilen unvollständig. Natürlich kann man das Gerät abschalten oder noch besser den Stecker ziehen, was ich persönlich für die beste Lösung halten würde, um unbeabsichtigte Aufzeichnung bei versehentlichem Aktivieren mit einem Keyword im Gespräch zu unterbinden. Das mit dem gelbem Warnschild löste bei mir aber eher große Heiterkeit aus. - Im Kern der Reportage ging es aber um die wachsende Macht des Amazonkonzerns der sich mit Geräten wie Echodot immer mehr in den Alltag von Menschen einzuschleichen scheint, mit handfesten "monetären" Interessen natürlich. Ich weiß zwar nicht inwieweit die Beispielfamilien, die den freiwilligen "Amazonentzug" für mehrere Wochen mitgemacht haben representativ waren oder ob das alles nur gestellt war, was ich nicht glaube, aber es wirkt auf mich schon sehr befremdlich, wenn eine Maschine nach dem "Entzug" fast wie ein Familienmitglied "begrüsst" wird. - Jeff Bezos wirds freuen, denn abhängiger kann man dann eigentlich kaum mehr sein und manipulierter auf lange Sicht wohl auch nicht und Amazon wächst und wächst und wächst und....

schönen Gruß,
joachim ebueb

Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert, zum letzten Mal von Joachim: 12.02.2018 23:27.

12.02.2018 22:55 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Linux-Fan Linux-Fan ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-776.jpg

Dabei seit: 04.02.2012
Beiträge: 261
Wohnort: Dortmund

Linux-Fan ist offline
Audio-Folge 582 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Von mir auch ein sehr spätes und leicht unterdrücktes He-lau, auch Dortmund ist eher eine Stadt, die es nicht gibt, wenn es um Karneval geht, mir soll es recht sein, bin halt kein Rheinländer, vielleicht haben die das in den Genen.

Wenn Datendienste und Konzerne bestimmen, was einer darf oder nicht, dann sind diese Konzerne wohl zu groß geworden, und was noch schlimmer ist, wenn es an wahren Alternativen fehlt. Ich weiss nicht, wie es mit Vimeo aussieht, ich persönlich kenne diesen Dinst nur vom hören sagen.

KI? für mich hatt das alles merklich wenig mit KI zu tun, es wird in Grunde nur versucht, die Bedienung von Technischen Geräten zu erleichtern, obwohl wenn ich mir so überlege, ich müsste gen ganzen Tag irgendwelchen Geräte anquasseln, ich weiss nicht, ob es wirklich einfacher ist, oder man doch lieber wie gewont seine Wünsche per Tastatur, Maus, Schalter, Hebel, und was es sonst noch alles gibt zu erledigen, zudem hat man dann abends auch keine Fusseln auf der Schnute. :-)
13.02.2018 00:00 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Micky1964 Micky1964 ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 10.02.2017
Beiträge: 6
Wohnort: Hannover

Micky1964 ist offline
Hintergrund-Musik Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo,

warum nimmst du nicht Gema-Freie Musik ist auch per Echo aufrufbar?
Ich weiß nicht wie hier zu die Rechte sind jedenfalls werden keine Gema Gebühren fällig.

Gruß

Michael (DD4MB)
13.02.2018 05:53 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
CWblade
Mitglied

Dabei seit: 12.09.2016
Beiträge: 72

CWblade ist offline
Sony so-nie Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Das war doppelt

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von CWblade: 13.02.2018 18:13.

13.02.2018 17:55 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
CWblade
Mitglied

Dabei seit: 12.09.2016
Beiträge: 72

CWblade ist offline
Sony so-nie Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Schon seit längerer zeit glänzt so-nie mit billigware schlechter Qualität. Bisher sind alle heimgeräte von so-nie bei mir wegen technischer Mängel vorzeitig verreckt. Aus diesem grunde: so-nie!

Sony bzw so-nie nie fällt aber durch einen regen Einsatz ihrer Anwälte auf. Es geht eben nur um den Rahm den man irgendwo abschöpfen kann. Ist der Ruf erstmal ruiniert....

Aber die Frage des rechte-contents, Sony und youtube ist nicht neu, aber es kristallisiert sich ein ,Bild heraus. Welche wirtschaftlixhe Verflechtung besteht den zwischen den beiden? Haben wir es mit einem geschäftsmodell zutun, wo. Man durch gängelung und Abmahnungen noch mehr Geld generieren kann?


Arbeitslos durch Automation?
Schon die Frage ist blöd. Automation ist doch nur da um Arbeitskräfte einzusparen. Nur die dimension ist eine andere geworden. Früher waren es einfache Tätigkeiten heute sind es immer mehr qualifizierte jobs die durch "expertensysteme" ersetzt werden. Die Systeme sind nicht intelligent aber eine entsprechend Grösse wissensbank und geschickte Aufteilung in einzelne teilprobleme ermöglicht regelmäßig 80%Lösungen (den Rest machen wenige Spezialisten; bis diese auch zu 80% eingespart werden) platz für menschen und service ist da natürlich nicht.

Alexa:

So abwegig ist die Kritik nicht. Hatten wir nicht schon mithörende Fernseher im Auftrag der NSA?
Was nützt der rote Ring, wenn trotzdem mitgehört wird.? Ja ich weiss, derzeit ist das nicht so bzw.man könnte es nicht feststellen. Aber wer sagt, dass nicht bereits eine entsprechende Backdoor existiert ? Können wir genau ermessen wie viel rechenpower auf den Chips existiert?
Wenn es noch nicht eingebaut wurde, so wird die NSA längst bei Amazon & Co vorgesprochen haben. Ein gutes System der nachrichtendienste wird nur aktiv wenn es wirklich gebraucht wird und niemand hat die Zeit alle datenströme auf aeiner fritzbox zu kontrollieren.
13.02.2018 18:07 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 1.979
Wohnort: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Joachim

Joachim ist offline
RE: Sony so-nie Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von CWbladeAutomation ist doch nur da um Arbeitskräfte einzusparen. Nur die dimension ist eine andere geworden. Früher waren es einfache Tätigkeiten heute sind es immer mehr qualifizierte jobs die durch "expertensysteme" ersetzt werden.


Ja, auch viele Hochqualifizierte wird es in der kommenden Industrie 4.0 treffen, das ist der radikale Unterschied zu früheren Umwälzungen. Amazon z. B. geht in den USA bereits dazu über, Verteilzentren zu automatisieren und Kommissionierer durch vollcomputerisierte Lager-Logistik Systeme zu ersetzen. Nur eine Frage der Zeit, wann das auch hier auf breiter Front Einzug hält. Vereinzelt gibt es ja auch hier bereits vollautomatische Lager, in denen nicht mal eine Hand voll Menschen rumlaufen. - Man könnte angesichts dieser Pläne schon meinen, das Arbeitskräfte in vielen Branchen im Grunde jetzt schon nur mehr geduldete temporäre nützliche Idioten sind, die irgendwann eh ersetzt werden. - Na wenigstens bräuchte man sich dann nicht mehr über die z. T. furchtbaren Arbeitsbedingungen aufregen. - Allerdings wäre es jetzt dringend geboten, das Multinationale Konzerne, die eh ihre Steuersparmodelle und Oasen betreiben für alle wegrationalisierten Arbeitsplätze in die Pflicht genommen werden und Ausgleichzahlungen bzw. Abgaben leisten müssten, ganz zu Schweigen von dem am Fiskus vorbeigelenkten Steuern in Milliardenhöhe. - Nur so könnte es gelingen die sozialen Folgen für die Betroffenen weitgehend abzumildern.

Gruß,
joachim Augenzwinkern

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Joachim: 13.02.2018 19:17.

13.02.2018 19:10 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
highunix highunix ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-798.jpg

Dabei seit: 16.09.2011
Beiträge: 662

highunix ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Künstliche Intelligenz
Interessante Disskusion über die Schwierigkeit der Begriffsdefinition.
Wie wäre es denn, wenn man ein menschliches Gehirn vollständig simulieren könnte.
Wäre das dan künstliche Intelligenz? verwirrt

Viele Grüße, highunix.
13.02.2018 20:02 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Wolfgang Rudolph
Administrator

images/avatars/avatar-930.jpg

Dabei seit: 25.03.2007
Beiträge: 4.578
Wohnort: Maxsain Ww.

Wolfgang Rudolph ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Moinsen highunix,

ich würde es künstliche "natürliche Intelligenz" nennen. großes Grinsen

Aber im Ernst, es ist z. Zt. noch keine Technologie erkennbar die ein menschliches Gehirn emulieren könnte. Allein die uns, auf Grund mangelnden Wissens, als zufällig erscheinenden, dynamischen synaptischen Verknüpfungen müssten auf molekularer Ebene verstanden und nachgebildet werden.

Stell diese Frage doch bitte noch einmal in frühestens 100 Jahren. Augenzwinkern

Viele KI-lose Grüße in nordwestliche Richtung

Wolfgang
13.02.2018 20:48 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
manalishi
Moderator

images/avatars/avatar-777.jpg

Dabei seit: 30.03.2007
Beiträge: 964
Wohnort: Neinkeije

manalishi ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Vielleicht wäre es in der ganzen Diskussion hilfreich Intelligence nicht immer studpide mit Intelligenz zu übersetzen.

Im englischen Sprachgebrauch gibt es etliche Bedeutungen:
  • Intelligenz
  • Information
  • Geheimdienstinformation
  • Auffassung
  • Aufklärung
  • Geheimdienst
  • Nachrichten
  • ...

Die Central Intelligence Agency (CIA) heißt im Deutschen auch nicht die "Zentrale Intelligenz Agentur". Ein Widerspruch in sich Zunge raus

MfG Manalishi
14.02.2018 12:51 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
CWblade
Mitglied

Dabei seit: 12.09.2016
Beiträge: 72

CWblade ist offline
CIA und intelligenz Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Da sind wir Deutschen ehrlicher. Schliesslich haben wir den Mad (verrückt) fröhlich
14.02.2018 13:24 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Dieter Pe Dieter Pe ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-875.gif

Dabei seit: 20.11.2011
Beiträge: 31
Wohnort: Potsdam

Dieter Pe ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ich denke, man braucht das Gehirn nicht simulieren. Man müsste nur die Aufnahmefähigkeit und den Speicherplatz um ein vielfaches erhöhen. Das Gehirn hat seine Methode die gespeicherten Erfahrungen abzurufen, die Maschinen ihre. Nun brauche ich nur noch die Entwicklungsgeschwindigkeit der letzten 50 Jahre berücksichtigen und komme zu dem Schluss: Die Maschine wird schneller an Intelligenz gewinnen, als uns vielleicht lieb sein wird! geschockt
14.02.2018 17:23 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
highunix highunix ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-798.jpg

Dabei seit: 16.09.2011
Beiträge: 662

highunix ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hi Wolfgang!
Zitat:
Original von Wolfgang Rudolph
Stell diese Frage doch bitte noch einmal in frühestens 100 Jahren. Augenzwinkern

Hoffentlich denk ich dann noch daran! Augenzwinkern
Vielleicht lernen wir bis dahin noch mehr über neuronale Netzwerke.
Finde ich auch unheimlich spannend!

Viele Grüße,

highunix
14.02.2018 20:55 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 1.979
Wohnort: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Joachim

Joachim ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Dieter Pe
Ich denke, man braucht das Gehirn nicht simulieren.


Man kann es auch (bis jetzt)nicht, zwar versucht man bereits, neuronale Netze im kleinen Massstab nachzubilden, aber da ist man noch ganz am Anfang. Es wird sicher noch einige Jahrzehnte wenn nicht länger dauern, bis z. B. so ein menschlicher Roboter wie "David" aus Ridley Scotts Science Fiction Reisser Prometheus Realität werden könnte. - Vielleicht bekommen sie es auch gar nicht hin, andererseits wäre es vermutlich auch ratsam, wenn man es erst gar nicht versucht. - Allerdings habe ich angesichts des unermüdlichen Forscherdrangs und den Unmengen an Geldmitteln die von mächtigen Konzernen dafür bereit gestellt werden wenig Hoffnung, das man es "lässt", sieht man ja auch in der Gentechnik, die ebenso beharrlich weitergetrieben wird mit kaum abschätzbaren Folgen. - Um uns als Schöpfer aufzuspielen sind wir meiner Auffassung nach ethisch moralisch nicht geeignet und sicher auch (noch) viel zu blöd, ohne jetzt manchem fraglos brillanten Wissenschaftler zu nahe treten zu wollen.

Gruß,
JoachimAugenzwinkern

Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert, zum letzten Mal von Joachim: 15.02.2018 10:29.

15.02.2018 09:48 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
stephan engels stephan engels ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 04.12.2008
Beiträge: 1.497

stephan engels ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Mmmmh,man kann K.I. damit mit beschreiben,wie Input-Output-Kaputt. Zunge raus
Oder die K.I. ist nur so Schlau wie deren Erschaffer. Zunge raus holy-willi

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von stephan engels: 17.02.2018 16:21.

17.02.2018 16:15 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Radiomicky Radiomicky ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-166.jpg

Dabei seit: 25.07.2007
Beiträge: 1.748
Wohnort: Göttingen

Radiomicky ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

"KI" ist nichts anderes als eine immer größere Abfrage von "IF - THEN..." Befehlen! Teufel
18.02.2018 10:48 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
 
Antwort erstellen
cc2.tv-Fan-Club » CC2tv +CC2audio » Kommentare zu den Sendungsinhalten » Audio-Folge 582

Impressum - Datenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH